fbpx

Mit ayurvedischen Tees konzentriert und warm durch die Winterzeit

Jetzt, wo die kalte Jahreszeit kurz vor der Tür steht, verlagert sich nicht nur der allgemeine Alltag mehr nachdrinnen, auch das Lernen und Studieren funktioniert nicht mehr unbeschwert an Seeufern oder in Cafés in derSonne. Mit der Herbst- und Winterzeit werden Sie gefordert, sich im trauten Heim so einzurichten, dass Sieauch bei steigenden Heizkosten und weniger Optionen für Lernraum konzentriert und motiviert an die Arbeitgehen können. Hierfür rät es sich durchaus, auf Altbewährtes zurückzugreifen und sich die Tasse Tee zum täglichen Begleiter am Schreibtisch zu machen. Denn eine gute Tasse Tee wärmt den gesamten Organismus und hat andere, facettenreiche Wirkungen, mit denen Sie den Anforderungen einesstudienreichen Winters gerecht werden können. Sie erhalten hier fünf, fein aufeinander abgestimmteayurvedische Tee-Rezepte, mit denen Sie sich nicht nur warm und konzentrationsfähig halten, sondern auch Beschwerden entgegenwirken und Ihr Immunsystem stärken.

Erfrischender Ingwer-Kurkuma-Tee

  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 cm Stück frischer Kurkuma
  • 2 schwarze Pfefferkörner
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Honig

Während Sie 0,5l Wasser zum Kochen bringen, reiben Sie die Kurkuma fein auf und zerstoßen die Pfefferkörner. Beides geben Sie ins kochende Wasser und lassen es ca. 10 Minuten ziehen. Nachdem Sie den Tee mit einem Sieb in ein anderes Gefäß abseihen, geben Sie noch etwas kaltes Wasser hinzu. Erstnach dem kalten Wasser sollten Honig und Zitronensaft folgen, da diese sonst ihre wertvollen Inhaltsstoffeverlieren.

Wirkung: Dieser Tee wird aktivierend und aufheizend. Super, um an kalten Wintertagen morgens in Schwung zu kommen und die erste Lern-Session angeregt zu beginnen – womöglich sogar als Kaffee-Ersatz!

Balance mit Ananda Jolly Tee

  • 1 TL Ajowansamen
  • 4 TL Fenchelsamen
  • 4 TL Koriandersamen
  • 5 Kardamomkapseln
  • 4 Nelken
  • 2 cm Zimtstange
  • 2 EL Ingwerpulver

Zuerst bereiten Sie aus den Zutaten eine Gewürzmischung zu. Hierfür vermengen Sie alle Zutaten (außer dasIngwerpulver) in einer Pfanne und rösten sie für ca. 10 Minuten an.

Nachdem die Mischung auskühlen konnte, mörsern Sie diese solange, bis die ganz fein ist. Jetzt können Sie dasIngwerpulver hinzugeben und alles in einem Schraubglas verstauen, sodass Sie stets die perfekte Basis fürdiesen entspannend wirkenden Tee parat haben.

Sie vermengen 3 TL der Mischung mit 1 l Wasser und lassen alles aufkochen. Nachdem der Tee vom Herdgenommen wurde, kann 1 l Apfelsaft hinzugefügt werden. Wer es süßer mag, kann mit Honig, Agavendicksaftoder Ahornsirup nachhelfen. Und auch hier wieder: Wer die wertvollen Inhaltsstoffe behalten will, wartet mitdem Süßen, bis der Tee etwas abgekühlt ist.

Wirkung: Dieser Tee bringt Körper und Geist in Einklang. Die Gewürze wärmen von innen und unterstützenden gesamten Organismus, während der Apfelsaft das Gehirn mit ausreichend Energie versorgt, umkonzentriert arbeiten zu können.

Innerlich stärkender Immun-Booster Tee

  • 40 g Kardamom
  • 20 g Nelken
  • 20 g Pfeffer
  • 10 g Zimt
  • 10 g Fenchelsamen
  • 30 g Ingwerpulver
  • ½ Muskatnuss
  • 6 Tulsi Samen (oder Tulsipulver)

Alle Gewürze auf niedriger Flamme rösten und die Gewürzmischung danach abkühlen lassen. Sie können dieMischung danach im Mixer mahlen und in Schraubgläsern aufbewahren.

Falls sich eine Erkältung, Schnupfen oder Halsschmerzen anbahnen, können Sie aus der Mischung auch einen Sud kochen, der zudem fördernd für die Verdauung wirkt. Hierzu kochen Sie ½ Teelöffel der Mischungin ca. 250 ml Wasser auf und reduzieren die Flüssigkeit solange, bis es etwa noch die Hälfte ist. Anschließendlassen Sie die Flüssigkeit durch einen Filter laufen und trinken das Übrige noch warm. Gerade im Winter benötigen viele Menschen mehr ausgleichende und nährende Lebensmittel. Sie können hierzu die Mischung auf dieselbe Weise reduzieren und zudem noch ca. 100 ml Milch (vorzugsweise Pflanzenmilch) sowie einen Teelöffel Kokoszucker oder Honig hinzugeben und das Ganze für 4 bis 5 Minuten kochen lassen. Alternativkönnen Sie die Milch auch durch das Hinzugeben von Zitronensaft und -zeste ergänzen und Ahornsirup anstatt Zucker oder Honig verwenden. Hier erhalten Sie nochmals einen extra Vitaminschub und zusätzlicheStärkung für das Immunsystem.

Rescue-Tee – für alle Fälle!

  • 1cm langes Stück frische Kurkuma
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • ¼ TL Pfeffer

Mit diesem Tee decken Sie alle Bedürfnisse ab, die Ihr Körper winterbedingt entwickelt: Er beruhigt denKörper, wobei er gleichzeitig ein echter Anheizer fürs Immunsystem ist. Denn Kurkuma hat eine entzündungshemmende Wirkung und hilft dabei, den Blutzucker zu senken, Giftstoffe abzubauen sowie Verdauungs- und Atembeschwerden zu lindern. Kombiniert man Kurkuma mit Pfeffer, wird diese Wirkung noch verstärkt. Kreuzkümmel wiederum ist dafür gut, den Appetit anzuregen, indem die mit ihm einhergehende Wärme überschüssige Flüssigkeit austrocknet und für ein Leichtigkeitsgefühl sorgt.

Mischen Sie alle Zutaten zusammen und kochen Sie sie mit 200 ml Wasser auf, die Sie dann auf 150 ml reduzieren. Danach kann der Tee gefiltert werden und warm getrunken werden. Um das Ganze noch nahrhafter zu machen, können Sie auch noch ½ Teelöffel Ghee hinzufügen.

Vegane, wärmende Glücksmilch

  • 14 Mandeln
  • 3mittelgroße Datteln (z.B. weiche Medjool Datteln)
  • Safranfäden
  • 220ml Flüssigkeit (halb Wasser, halb Reismilch)
  • 1Prise gemahlenen Kardamom
  • 1Prise Zimt

Um ein Röstaroma zu erhalten, rösten Sie die Mandeln vor der Verarbeitung für ca. 10 Minuten um Backofen. Nachdem die Mandeln ausgekühlt sind, können Sie sie mit den restlichen Zutaten im Pürieren mixen und alles mit der Milchmischung erwärmen. Safran steckt voller Antioxydanzien, die natürlicherweise wärmend sind. Daher lässt sich die Milch auch ganz ohne Erwärmung genießen und erzielt dabei diegleiche, wärmende Wirkung für den Körper. Warm ist sie aufgrund der Kälte der Wintertage und dem warmenGefühl in den Händen jedoch wesentlich wohltuender.

Was ist Dropshipping und wie funktioniert es?

Focus Auszeichnung: Top Weiterbildungsanbieter 2023

Schilddrüsenunterfunktion - Ursachen und Auswirkungen

Online Präsentation: Tipps und Tricks

Das perfekte Produkt für Ihren Online-Shop

Deadline einhalten? Keine Angst vor Abgabefristen!

Nachhaltige Events – der neue Trend

Wie bewältige ich Rückschläge im Leben?

Der Onlineredakteur – Zwischen Journalismus und Marketing

logo

"Ein Wissen, das nicht in die Zukunft reicht, ist kein Wissen" - Hans Peter Dürr

Folgen Sie uns auf

Image
Kostenlose Kursberatung